Ich bin ein Musikaner

2. …auf dem Piano.
Pia-, Pia-, Piano…

3. …auf der Clarinet.
Roodatoo, roodatoo…

4. …auf der Triangel.
Dingeling, dingeling…

5. …auf der Tuba.
Oompah, oompah, oompa-pah…

6. ..auf der Orchestra.
Wah-wah-wah-wah…
Pia-, Pia-, Piano…
Roodatoo, roodatoo…
Dingeling, dingeling…
Oompah, oompah, oompa-pah…

<deutsch>

Das Lied, mit dem eine wunderbare Freundschaft begann. Pfingsten 1989 hatten wir unser legendäres Pfingstlager in Burg Husen. Unter den Teilnehmern war auch ein amerikanischer Pfadfinder, den wir nur flüchtig aus der Leiterrunde kannten. Mit dem Lied vom Musikaner sang er sich in die Herzen (nicht nur) der Wölflinge und Juffis.

Im nächsten Jahr hatten wir ein Sommerlager in Rosshaupten, und Tim war ein paar Tage zu Besuch da. Zum Abschied hielt er eine Rede. Sie endete etwa: “Wir werden uns wiedersehen. Nicht nächstes Jahr – vielleicht in fünf oder zehn Jahren, und dann bilden wir wieder eine Orchestra.” Wir haben uns oft wiedergesehen. Und wir haben jedesmal eine Orchestra gebildet.

Bleibt noch zu erwähnen, dass es sich um ein traditionelles deutsches Volkslied handelt und dass wir ohne amerikanische Hilfe nie auf die Idee gekommen wären es zu singen. Das Lied heißt eigentlich “Ich bin ein Musikante”, aber niemand im Stamm Lörick würde es wagen, das Lied ohne die zahlreichen Amerikanismen (“Timismen”) zu singen, die auch in die oben abgedruckte Version eingearbeitet sind.

Tim zitiert Frau Kadiddelhopper aus Oberschnitzelburg als die Urheberin dieses Liedes. Auf ihrem Sterbebett sagte sie: “Tim, trag dieses Lied hinaus in die Welt.”

<english>

The song that marked the beginning of a remarkable friendship. In 1989 the Lörick Scout Tribe had its now famous spring camp at Burg Husen. With us was an American scout leader whom we hardly knew. With the orchestra song he made friendship with (not only) the cub scouts and juffis.

One year later, in our summer camp at Rosshaupten, Tim was our guest again. When he had to leave, he held a speech which ended like this. “We will meet again. Not next year, but maybe in five or ten years, and we will form another orchestra.” And we did meet again, many times, and each time we formed an orchestra.

As you might have guessed, it is a traditional German folk song, which we never would have sung without American help. The correct title is, by the way, “Ich bin ein Musikante”, but nobody in Stamm Lörick would dare singing it without the many americanisms (“timisms”) that are incorporated into the text above.

Tim cites Frau Kadiddelhopper from Oberschnitzelburg as the author of the song. Dying, she told Tim “Carry this song into the world.”

DISCLAIMER: This file represents the interpretation of the song as it is sung at “Scouting the World”. Its only purpose is the documentation of “Scouting the World” for the members. In particular, it is intended that the format is difficult to print.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *